Schweine: Atemwegserkrankung beim Schwein – wie können ätherische Öle helfen?

Atemwegserkrankung beim Schwein – ein häufiges Problem

Erkrankungen der Atemwege sind ein häufiges Problem sowohl im Bereich der Schweinezucht als auch der Schweinemast. Als Ursache kommen zum einen die Belastung durch Staub, Schadgase und das Klima (Temperaturschwankungen) in Frage, zum anderen tragen Bakterien und Viren ihren Teil dazu bei.

Bei Atemwegsproblemen handelt es sich in der Regel um Faktorenerkrankungen, d. h. erst durch das Zusammentreffen verschiedener Faktoren kommt es zur Erkrankung. Und sind die Tiere erstmal erkrankt, können für den Schweinehalter hohe wirtschaftliche Einbußen entstehen.

Denn verminderte Tageszunahmen, eine schlechtere Futterverwertung, untergewichtige Schweine, uneinheitlich gewachsene Ferkel- und Mastgruppen und Fruchtbarkeitsstörungen sind die Folge von Atemwegserkrankungen.

Wie erkenne ich Atemwegserkrankungen?

Die betroffenen Tiere zeigen klinische Symptome, wie:

  • Mattigkeit und Teilnahmslosigkeit
  • Verminderte bis gar keine Futter- und Trinkwasseraufnahme
  • Verstärkte Atmung, evtl. Atemnot
  • Trockener (schmerzvoller) Husten
  • Fieber
  • Wässriger Nasen- und Augenausfluss

 

Wie kann ich Atemwegserkrankungen bei meinen Schweinen vorbeugen und behandeln?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Atemwegserkrankungen um Faktorenkrankheiten, die eben nur zum Ausbruch kommen, wenn mehrere Faktoren aufeinandertreffen.

Ein Faktor kann zum Beispiel häufige Gruppenwechsel sein. Dies bedeutet zum einen Stress für die Tiere, zum anderen werden so Keime verschleppt und sollten daher möglichst vermieden werden. Auch Futterumstellungen sollten sorgfältig durchgeführt werden, da eine gesunde Darmflora ein wichtiger Baustein in der Immunabwehr darstellt.

Zudem sollten Sie beim Zukauf auf möglichst kurze Transportwege und wenig Zulieferer achten.

Auch bei der Haltung muss auf optimale Bedingungen geachtet werden. Das heißt ausreichende Hygiene und keine Überbelegung. Denn je voller der Stall, desto leichter bekommen Erreger die Überhand.

Außerdem muss auch das Stallklima optimiert werden, um Atemwegserkrankungen vorzubeugen. So sind Zugluft, starke Temperaturschwankungen sowie hohe Staub- und Ammoniakgehalte unbedingt zu verhindern, da sie die Tiere anfälliger für Erkrankungen machen.

Zur Minderung der Erreger-Ausbreitung im Stall und zur allgemeinen Verbesserung der Stallluft hat sich das Versprühen von Eucanel® bewährt. Da die Übertragung der Grippeviren mittels Tröpfcheninfektion über die Stallluft erfolgt, sollte der Infektionsweg bereits in Perioden erhöhter Belastung sowie bei den ersten Krankheitsanzeichen durch Versprühen von Eucanel® unterbrochen werden. Diese spezielle Mischung ätherischer Öle konnte in Versuchen 85 – 90 % der Erreger in der Stallluft abtöten.

Inhalation fuer SchweineDas Einatmen der ätherischen Öle erleichtert zudem die Atmung. Denn die Inhalation von ätherischen Ölen führt zu einer raschen, fast vollständigen Resorption und es ist eine schnelle Verteilung über den Blutkreislauf möglich.

Schon eine geringe Dosierung von ätherischen Ölen führt zu einer besseren Durchblutung der Schleimhäute, wodurch die Schleimbildung (flüssiger Schleim, an den sich die Erreger binden und der leichter abgehustet werden kann) und das Flimmerepithel angeregt werden.

Das wichtigste im Kampf gegen Atemwegserkrankungen ist jedoch selbstverständlich die Immunität der Tiere.

 

Sie hat erheblichen Einfluss darauf, wie sich Erreger im Bestand verbreiten und Infektionen auslösen. Hierfür spielt bereits die Gesundheit der Muttersauen eine wichtige Rolle, denn durch die stallspezifischen Antikörper im Kolostrum werden Immunsystem und Darmimmunität der Ferkel gestärkt.

Um Ihre Schweine gesund zu erhalten, ist es also entscheidend, den Keimdruck im Stall möglichst gering zu halten und insbesondere auch das Immunsystem der Tiere zu stärken. Denn die körpereigene Abwehr ist im Gegensatz zu Antibiotika auch in der Lage, Viren (z. B. Influenza, Circo) abzutöten.

Ist die Influenza bereits ausgebrochen, empfehlen wir, zur Stärkung der Atemwege und des Immunsystems eine Kombination aus Bronch-Arom® B und Urkraft Belastbar & Vital über das Futter zu verabreichen. Die ätherischen Öle in Bronch-Arom® B unterstützen effektiv die Atemwegsfunktionen, sind keimwidrig und dienen der Appetitanregung. Ein- bis zweimalige Gaben von Urkraft Belastbar & Vital pro Woche stärken durch Vitamine und Kräuterextrakte zusätzlich das Immunsystem.

Themen: Atemwege
Passende Artikel
Bronch-Arom® B Flüssig 250 ml Flasche Bronch-Arom® B Flüssig
Inhalt 0.25 Liter (79,80 € * / 1 Liter)
ab 19,95 € *
Nettopreis: 19,00 €
Urkraft Belastbar & Vital 3 kg Eimer Urkraft Belastbar & Vital
Inhalt 0.75 Kilogramm (42,00 € * / 1 Kilogramm)
ab 31,50 € *
Nettopreis: 30,00 €
Eucanel® 500 ml Flasche Eucanel®
Inhalt 0.5 Liter (62,64 € * / 1 Liter)
ab 31,32 € *
Nettopreis: 27,00 €
Bronch-Arom® B Pulver 600 g Beutel mit Produktprobe Bronch-Arom® B Pulver
Inhalt 6 Kilogramm (19,25 € * / 1 Kilogramm)
ab 115,50 € *
Nettopreis: 110,00 €